Zum Inhalt wechseln


Anzeigen

T5 JobMesse für Pharmaberater/Klinikreferenten/Medizinprodukteberater (m/w)

28.06.2017: Berlin – Adlershof con.vent., Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin > Anmeldung

11.10.2017: Hamburg – Millerntorstadion Ballsaal des FC St. Pauli, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg > Anmeldung

 

Projekt-Team GmbH – Personalberatung
Aktuelle Außendienstpositionen: Pharma, Klinik, MPB
www.projekt-team.de

Foto

Neuigkeiten vom Markt III


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#21 Blümchen

Blümchen

    Moderatorin

  • Moderators
  • 18.297 Beiträge

Geschrieben 13 Dezember 2010 - 12:14

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck ersetzt nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (Montag) seinen Pharmachef Elmar Schnee. Das Vorstandsmitglied müsse die Verantwortung für die Probleme der Pharmasparte übernehmen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf gut informierte Quellen.

Schnee habe die Teststudien zu einem Medikament für Multiple- Sklerose-Erkrankte zu schnell und mit zu wenigen Patienten durchpeitschen wollen, werde intern kritisiert. Favorit für die Nachfolge sei Stefan Oschmann, momentan Leiter des Schwellenländer-Geschäfts beim US-Namensvetter Merck&Co . Merck lehnte dem Bericht zufolge einen Kommentar zu den Angaben ab.

Blümchen

#22 Blümchen

Blümchen

    Moderatorin

  • Moderators
  • 18.297 Beiträge

Geschrieben 13 Dezember 2010 - 12:19

London (BoerseGo.de) - Der britische Pharmariese GlaxoSmithKline teilte jetzt mit, das chinesische Pharmaunternehmen Nanjing MeiRui Pharma für rund 70 Millionen US-Dollar übernehmen zu wollen. Der weltweit fünftgrößte Pharmahersteller sieht den Erwerb passend zu seiner Strategie, mit Akquisitionen weiteres Wachstum zu schaffen.

Glaxo teilte mit, dass es mit dem Erwerb Zugang zu den Produkten der chinesischen Gesellschaft erhalte. Dies schließe auch die Vertriebs- und Marketingbelegschaften sowie die Produktionsstätte in Nanjing City mit ein. China werde wahrscheinlich bis ins Jahr 2015 zum weltweit zweitgrößten Pharmamarkt heranwachsen.

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden, könnte die Transaktion laut Glaxo bis zum Ende des Monats abgeschlossen sein. Quelle: Boerse Stuttgart

Blümchen

#23 Blümchen

Blümchen

    Moderatorin

  • Moderators
  • 18.297 Beiträge

Geschrieben 13 Dezember 2010 - 12:24

Novartis: Positive und enttäuschende Studiendaten



Basel (BoerseGo.de) - Die Analysten der Bank Vontobel stufen die Aktien des Schweizer Pharmakonzerns Novartis bei einem unveränderten Kursziel von 70,00 CHF weiterhin mit "Buy" ein. Nach Einschätzung der Experten gebe es bei der jüngsten Veröffentlichung von Daten zu Afinitor bei fortgeschrittenem metastatischem Brustkrebst und zu Zometa als adjuvante Behandlung bei Brustkrebs sowohl erfreuliche als auch enttäuschende Nachrichten.

So seien die Phase-II-Daten für Afinitor vielversprechend ausgefallen, wogegen die Phase-III-Daten für Zometa die Hoffnungen nicht erfüllen konnten. Insgesamt sollten die guten Nachrichten zu Afinitor die Enttäuschung im Zusammenhang mit der Zometa-Studie aber wieder wettmachen. Die Experten der Bank Vontobel erhöhen die Schätzung für den Spitzenumsatz für Afinitor um 350 Millionen US-Dollar von 1,55 auf 1,8 Milliarden US-Dollar.

Blümchen

#24 Blümchen

Blümchen

    Moderatorin

  • Moderators
  • 18.297 Beiträge

Geschrieben 21 Dezember 2010 - 09:09

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer AG (ISIN DE000BAY0017 / WKN BAY001) und Boehringer Ingelheim haben Presseangaben zufolge Gebote für die Veterinärgeschäfte eingereicht, die von den Konkurrenten Merck & Co. Inc. (ISIN US58933Y1055 / WKN A0YD8Q) und Sanofi-Aventis S.A. (ISIN FR0000120578 / WKN 920657) zum Verkauf gestellt wurden.

Wie die "Financial Times Deutschland" am Montag berichtet, geht es um Tiermedizingeschäfte mit einem Umsatz von 400 bis 500 Mio. Dollar. Der US-Konzern Merck & Co und die französische Sanofi-Aventis müssen sie im Zuge der Neuordnung ihrer entsprechenden Sparten aus kartellrechtlichen Gründen veräußern. Auch der schweizerische Pharmakonzern Novartis AG (ISIN CH0012005267 / WKN 904278) bemühe sich darum, hieß es.

Blümchen

#25 Blümchen

Blümchen

    Moderatorin

  • Moderators
  • 18.297 Beiträge

Geschrieben 21 Dezember 2010 - 09:27

Thermo Fisher kauft Dionex für 2,1 Mrd. Dollar

- Thermo Fisher Scientific gab bekannt, dass das Unternehmen plant, alle Aktien von Dionex für 118,50 Dollar pro Aktie mit einem Gesamtwert von 2,1 Mrd. Dollar aufzukaufen. Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Dionex Schwerpunkt liegt auf Chromatographie-Systemen, während Thermo Fisher seine Stärken in den Bereichen Massenspektrometrie und LIMS sieht. Advertisement


Marc N. Casper, Präsident und Geschäftsführer von Thermo Fisher, erwartet daher in der Kombination beider Unternehmen große Chancen in Hinblick auf Technologie, Märkte und Finanzen. Er geht davon aus, dass sich die Transaktion umgehend auszahlen wird, indem neue und attraktive Märkte erreicht werden können. Insbesondere würde die bereits gute Position in China weiter gestärkt.

Blümchen




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Impressum