Zum Inhalt wechseln


Anzeigen

T5 JobMesse für Pharmaberater/Klinikreferenten/Medizinprodukteberater (m/w)

28.06.2017: Berlin – Adlershof con.vent., Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin > Anmeldung

11.10.2017: Hamburg – Millerntorstadion Ballsaal des FC St. Pauli, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg > Anmeldung

 

Projekt-Team GmbH – Personalberatung
Aktuelle Außendienstpositionen: Pharma, Klinik, MPB
www.projekt-team.de

Foto

Arbeitszeiten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#1 Pharmario

Pharmario

    Members

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 08 August 2011 - 07:24

Guten Abend und auch erst einmal vielen dank für die tollen Ratschläge die ich in diesem Forum erhalten habe.
Ich habe eine Frage zum Thema Arbeitszeiten eines Pb, wie lange arbeitet man im Schnitt?
Es ist sicherlich Gebiets und Projekt abhängig aber wann ist man denn so bei seinem letzten Doc?
Danke im voraus Pharmario.:)

#2 mirabelle

mirabelle

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 339 Beiträge

Geschrieben 08 August 2011 - 08:05

Im API Bereich ist man i.d. R. ab 8 Uhr (in den neuen Bundesländern auch oft ab 7 Uhr) beim ersten Doc und arbeitet dann durch bis zur Mittagszeit oder erwischt auch gerade in dieser besonders gut die Kunden. NM sind die Praxen zu den unterschiedlichsten Zeiten geöffnet, auf dem Land häufig ab 16 Uhr und dann freut sich der Doc nicht unbedingt über den PR. Es sind in den letzten Jahren auch immer mehr Kunden auf Terminvergaben umgestiegen.
Wichtig ist eben den vorgegebenen Besuchsschnitt zu erreichen. Darüber hinaus fällt je nach Firma eine unterschiedlich lange Zeit für die Administration an.
Alles in allem wird die Arbeitszeit die 40h/Woche überschreiten.

#3 Pharmario

Pharmario

    Members

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 08 August 2011 - 08:18

Danke für die schnelle Antwort und wann bist du im durchschnitt zuhause?

#4 huckfinn

huckfinn

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 282 Beiträge

Geschrieben 08 August 2011 - 08:40

Ich nehme mal an, dass Du Arbeitszeit als Spesenzeit definierst, mit anderen Worten die Zeit der Abwesenheit von zu Hause. Büro, Veranstaltungen etc. kommen wie gesagt natürlich noch dazu.

Praxis siehe oben, in der Klinik machen meistens nur die Chefärzte und ein paar leitende oder geschäftsführende Oberärzte einen Termin; Innere und Anästhesie meist am frühen Nachmittag, Chirurgie oft erst abends - nach den OP-Zeiten halt. Die Oberärzte - für uns die besten Ansprechpartner - erwischt man nur auf gut Glück auf Station oder OP-Vorplatz, hilfreich ist es wenn man schon bekannt ist und sich als einigermaßen sinnvoll herausgestellt hat, im Zweifel vorher anrufen. Klinikapotheker wenn's geht am besten morgens. So grob 8 bis 16 Uhr ist auch in der Klinik kein schlechter Plan, Chirurgen wie gesagt eher später.

Aus meiner Praxiszeit ist mir noch erinnerlich, dass es bei den meisten APIs nachmittags eher mäßig bis mau ist (wenn die Berufstätigen kommen, Fachärzte sind oft eine andere Geschichte). Heißt aber nicht, dass Du um 13 Uhr Feierabend machen kannst, schließlich solltest Du Deine Kundschaft irgendwann mal kennen und einen entsprechenden Tourenplan machen können/sollen/müssen. Es sei denn, Schnitt und Zahlen passen - dann fragt normalerweise eh keiner.

ghf
不管白猫、黑猫,逮住老鼠就是好猫。」

#5 Pharmario

Pharmario

    Members

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 08 August 2011 - 08:48

Hmm ok dann vielen dank für die Antworten, es ist halt alles sehr individuell.

#6 Z451904

Z451904

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 2.149 Beiträge

Geschrieben 15 August 2011 - 02:52

Na will da ein Innendienstler mal wissen wie lange wir arbeiten ? :-D

#7 mirabelle

mirabelle

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 339 Beiträge

Geschrieben 15 August 2011 - 05:10

Ich bin jedenfalls gespannt auf den nächsten Beitrag vom Fragesteller.

#8 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 15 August 2011 - 05:14

Warum? Fürn Neuling war die Frag doch o.k.

S.

#9 Henrica

Henrica

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 529 Beiträge

Geschrieben 15 August 2011 - 06:58

Jetzt mal im Ernst - wie kommt ein sogenannter "Neuer" als erste - vollkommen durchsichtige - Frage nach der Arbeitszeit im Außendienst, wer das glaubt ist wirklich noch ein supernetter, nicht mißtrauischer Mensch. Jeder arbeitet seine 8h am Tag, und der Innendienst sollte vielleicht einmal versuchen, seinen völlig lächerlichen Neid auf den AD im Zaume zu halten.
Wir können es uns im AD nicht leisten 6x am Tag Käffchenpause zu machen und nett mit dem Nebenbüro zu plauschen, es herrscht bei uns Termindruck. Auch haben wir es im tiefsten Winter nicht nett und kuschelig in einem überheiztem Büro - nein, wir müssen bei jeder Wetterlage - ob wir Lust haben oder nicht - raus - usw.
Aber sicher kommt jetzt wieder so ein Rechtfertigungsposting - och, ich bin ja neu - wollte ja nur die Arbeitszeit wissen - ja ne ist klar. Als Anfänger wäre ich in hundert Jahren niemals auf so eine Frage gekommen, da die Arbeitszeit ja eh im Vertrag steht, oder? Vielleicht bin ich durch die vergangenen Erlebnisse auch zu mißtrauisch - naja, egal.

#10 Z451904

Z451904

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 2.149 Beiträge

Geschrieben 15 August 2011 - 07:34

Süß find ich auch, wenn wir mal in der Zentrale sind und die dort ein Programm für den ganzen Tag aufsetzen, wird entweder ineffektiv rumgelabert oder wenn die Gruppe wenn sie nur aus ADlern besteht effizient gearbeitet und man ist nach einem drittel der angesetzten ZEit fertig...
BWG
Z.

#11 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 15 August 2011 - 07:41

Entscheidend ist, was hinten rauskommt (5€ ins Phrasenschwein).
Ich kenne Kollegen, die schaffen ihren Besuchsschnitt locker 8 bis 13.00 Uhr und andere brauchen dafür mit 17 Uhr nachmittags.

Ist abhängig vom Gebiet (Größe, Ärztdicht etc) und ob man nur Fachärzte besucht oder auch Kliniken etc und logischerweise von der Höhe des Besuchsschnittes.

Es gab mal seinerzeit ne Statistik bei ehemals Altana, die hat gezeigt, dass 95% alles API AD Besuche vor 13 Uhr statt finden....

Hinzu kommt dann noch die Büroarbeit.

Solange der Umsatz stimmt und der Besuchsschnitt eingehalten wird, interessiert die Arbeitszeit in der Regel niemanden, solange die einigermaßen im Rahmen bleibt.

Ich rede hier selbstmurmelnd nicht vom Klinik oder Spezial AD.


S.

#12 huckfinn

huckfinn

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 282 Beiträge

Geschrieben 15 August 2011 - 08:03

Henrica;72596 wrote: Jetzt mal im Ernst - wie kommt ein sogenannter "Neuer" als erste - vollkommen durchsichtige - Frage nach der Arbeitszeit im Außendienst, wer das glaubt ist wirklich noch ein supernetter, nicht mißtrauischer Mensch.

Klingt wie 'ne Beschreibung von mir: Supernett und überhaupt nicht mißtrauisch. Täglich mindestens von 8 bis 16 Uhr auf der Piste. Schlank, durchtrainiert, abstinent und gut im Bett. Nobelpreis für Literatur demnächst, am Frieden wird noch gearbeitet. Außerdem - weltexklusiv - habe ich den Ricola-Kräuterzucker erfunden. Und nicht die Schweizer.

ghf
不管白猫、黑猫,逮住老鼠就是好猫。」

#13 Henrica

Henrica

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 529 Beiträge

Geschrieben 16 August 2011 - 02:29

@Huckfinn,

biste noch zu haben, Deine Beschreibung klingt ja phantastisch :)

#14 Guest_Guest_*

Guest_Guest_*
  • Guests

Geschrieben 16 August 2011 - 04:05

Henrica;72632 wrote: @Huckfinn,

biste noch zu haben, Deine Beschreibung klingt ja phantastisch :)

und wenn das gelogen ist....??? also das mit dem gut im bett? bin ich nämlich auch..ich schlafe gut...von zehn abends bis sieben morgens..da bin ich echt gut.....:cool:

Ich denk grad an die nächste Tagung....nennt sich ja wie bei vermutlich so einigen...Außendiensttagung....bzw. Quartarlstagung des Aussendienstes oder so ähnlich...Wird aber vom Innendienst organisiert. Soll heißen...würde der Außendienst das in die Hand nehmen....würden wir frühstücken...dann alles wesentliche besprechen und klären....wer noch Hunger hat darf dann was am mittäglichen Buffet essen...der Rest geht eine rauchen, irgendwie so nen Becher Latte Dingsbums oder Gran Caffe con Latte...oder eben irgend so ein Fazolettidrink im Pappbecher der statt 1,50 eben 3,50 kostet....und nach summasumarum 3 Stunden wäre alles inklusive SmallTalk und Pinkel- plus Rauchpause erledigt. Aber wie gesagt....der Innendienst organisiert und managt das..also dauert es statt drei Stunden eben drei Tage und am Ende sind eben auch 5 Seiten Protokoll ( nur deshalb 5 weil Schriftgröße 7 gewählt wurde ) nötig damit überhaupt noch jemand weiß was überhaupt Thema war....spätestens am zweiten Tag Lagerkoller, Zickenkrieg, Cliquenbildung und die militanten nichtrauchenden Kollegen und Kolleginnen gehen einem sowas von auf den Sack...es ist ein Elend.

Ist das bei euch anders oder vergleichbar liebe Kolleginnen und Kollegen?

#15 mirabelle

mirabelle

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 339 Beiträge

Geschrieben 16 August 2011 - 05:51

Ja solche überlangen Tagungen können schon zu massivem Verlust an Lebensqualität führen. Schweißgeruch, Rauch, Alkoholfahnen, geistige Ausdünstungen. Nein, jetzt rede ich gerade von der Versicherungsbranche.

#16 gremben

gremben

    Members

  • Members
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 16 August 2011 - 06:49

boah, seid ihr übel drauf........kicher.....nicht falsch verstehen!

nach über 11 Jahren AD, 3 Jahren Ausland, ewig wieder in Apotheken rumgestiefelt und jetzt wieder im AD, freue ich mich einfach nur, wieder das tun zu können, was ich absolut gern tue.....
dumm rum labbern,
heute 2 Stunden trotz Termin in ner Arztpraxis rumhängen (Mittagszeit, war also nicht ganz so schlimm, aber nervig),
den ganzen Tag mit dem Auto durch die Gegend fahren,
Abende am PC verbringen und Datenmengen eintippen.

....wollte nur auch mal wieder was schreiben und bekannt geben, das ich noch lebe, bzw wieder arbeite....ggg

#17 Obstsalat

Obstsalat

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 137 Beiträge

Geschrieben 16 August 2011 - 07:09

Gott sei Dank, es geht auch anders! In meiner Company dauert eine Tagung maximal 4 Stunden und gut ist! Der Vertriebsleiter ist nach 3 Stunden schon " genervt " von der Sitzerei und will dann schon nicht mehr! Er schickt sogar die Raucher dann in eine längere Pause - er ist Nichtraucher - um selbst mal nach Luft zu schnappen!:-) Nun ist er selbst draußen an der Basis und war lange genug Key-Accounter, so daß er weiß, was das heißt mit diesen teils unsinnigen Tagungen! Wir haben aber in den 4 Stunden Alles auf den Punkt gebracht und unnötiges Gerede kommt erst gar nicht auf. Na bitte, es geht doch! Vielleicht ist es auch so, daß sich bei uns Keiner mehr profilieren muß - nicht im Innendienst und auch nicht im Außendienst!

LG Obstsalat

#18 Pharmario

Pharmario

    Members

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 17 August 2011 - 01:28

Pff ich dachte die Sache hätte sich mit der letzten Antwort erledigt.

"Jetzt mal im Ernst - wie kommt ein sogenannter "Neuer" als erste - vollkommen durchsichtige - Frage nach der Arbeitszeit im Außendienst"

"Liebes" Henrica, ich bin in der Tat ein "neuer" und das ist nicht meine erste Frage, ich hatte schon viele andere Fragen die ich jeweils mit der "Sufu" beantwortet bekahm.
Ja es steht im Vertrag wie lange ich Arbeiten muss aber in verschiedenen Artikeln und Blogs liest mann anderes.

"Wir können es uns im AD nicht leisten 6x am Tag Käffchenpause zu machen und nett mit dem Nebenbüro zu plauschen, es herrscht bei uns Termindruck. Auch haben wir es im tiefsten Winter nicht nett und kuschelig in einem überheiztem Büro - nein, wir müssen bei jeder Wetterlage - ob wir Lust haben oder nicht - raus - usw. "

Auf diesen deinen nicht überlesbaren Neid in bezug auf den Innendienst will ich garnicht weiter eingehen.

"Vielleicht bin ich durch die vergangenen Erlebnisse auch zu mißtrauisch - naja, egal."

Ja und ich hoffe, dass ich niemals solche Erlebnisse erfahren muss um so zu werden.
Jetzt mal ehrlich deine Anfänglichen Posts (hab nachgeschaut) waren völlig in Ordnung, aber deine letzten sind mehr pessimistisch als hilfreich und solchein Pessimismus ist es der Optimisten und Anfänger aus diesem Forum vertreiben kann.

Gruss Pharmario

#19 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 17 August 2011 - 02:14

Im AD musst du dir noch ganz andere Sachen gefallen lassen, wenn dich das schon aus dem Forum vertreibt, dann rate ich dir vom AD dringend ab, meine persönliche Meinung.

Das mit der Käffchenpause lese ich als Ironie, nur mal so nebenbei.
Es wird dir hier niemand die positive heile Welt im Pharmabereich vorspielen, die Realität ist nämlich eine andere.

Gott sei dank gibts aber durchaus noch sehr gute Firmen und zufriedene AD Mitarbeiter, keine Frage, sofern man denn überhaupt ne Job findet, der dann auch nicht gleich nach 6 Monaten oder so beendet wird.



S.

#20 Henrica

Henrica

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 529 Beiträge

Geschrieben 17 August 2011 - 02:59

@Pharmario,
mag schon sein daß mein Charme sich in letzter Zeit in Grenzen hält - bin auch nicht mehr so optimistisch - stimmt auch - und wenn schon. Man lernt aus vielen Dingen - leider auch aus nicht Schönen. Deshalb wirst Du von mir sicher nicht immer Friede-Freude-Eierkuchen Postings sehen - und auf Fragen nach der Arbeitszeit kann man nicht anders antworten. Ich habe diese Fragen schon des öfteren gehört, und dieser Zusammenhang war immer negativ gegen den AD gerichtet. Warum reagierst Du so empfindlich auf die Käffchenpause? Und mir Neid auf den Innendienst zu unterstellen, stimmt sicher nicht - ich und viele meiner Kollegen erleben dies Tag für Tag - aber immer nur von der anderen Seite. Aber niemand hält einen ID davon ab, sich in den AD versetzen zu lassen - und umgekehrt.
Wie Slayer schon schrieb, es gibt Gottseidank noch nette Firmen für die der AD noch was wert ist, und wo man miteinander - und nicht gegeneinander arbeitet.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Impressum