Zum Inhalt wechseln


Anzeigen

T5 JobMesse für Pharmaberater/Klinikreferenten/Medizinprodukteberater (m/w)

28.06.2017: Berlin – Adlershof con.vent., Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin > Anmeldung

11.10.2017: Hamburg – Millerntorstadion Ballsaal des FC St. Pauli, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg > Anmeldung

 

Projekt-Team GmbH – Personalberatung
Aktuelle Außendienstpositionen: Pharma, Klinik, MPB
www.projekt-team.de

Foto

Kündigung wegen Fahrverbot?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
45 Antworten in diesem Thema

#21 komiker

komiker

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 400 Beiträge

Geschrieben 17 November 2013 - 09:24

also mal ehrlich: regeln sind daür da, sich an diese zu halten. das gilt im strassenverkehr und anderswo. ich kann dieses gerede von, naja das war doch nicht so schlimm und diese ordnungshüter sind nur abzocker und so ehrlich gesagt nicht mehr hören.denn das sind meistens die, die bei 50 kmh 70 kmh fahren und 120 kmh links die autobahn weiterfahren obwohl rechts genügend platz wäre.

#22 huckfinn

huckfinn

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 282 Beiträge

Geschrieben 17 November 2013 - 09:33

Zum Ausgleich vielleicht noch was sachliches: Den Lappen los bis du erst bei mehr als 30 km/h zu schnell innerorts bzw. 40 km/h außerorts, es sein denn, du bist Wiederholungstäter, wirst also zwomal in einem Jahr punktewürdig geblitzt, dann trifft's dich schon bei mehr als 20 km/h zu schnell. Bei 2 km/h zu schnell wird kein Mensch den Lappen los, außer er hat vorher gekifft - ob Spielstraße oder sechsspurige Autobahn ist dabei völlig wurscht. 30er-Zonen sind eh meistens so angelegt, dass man mit über 50 ein schlechtes Gewissen bekommt; viel gefährlicher sind Tempolimits auf Autobahnen.

Und ja, auch ich hatte den Lappen schon los - Abstand halt - kann aber auch berichten, dass der Mensch lernfähig ist: Der pädagogische Effekt von so einem Fahrverbot ist enorm. Der Weg in der Firma heißt: Info an Vorgesetzten mit cc Personalabteilung.

Und: Während der Entzug der Fahrerlaubnis schon zu einer verhaltensbedingten Kündigung führen kann, gilt dies für Fahrverbote normalerweise nicht - Überbrückung mit Urlaub oder Engagement eines Fahrers wurde schon erwähnt; allerdings: Ein wenig auf sein Punktekonto achten sollte man schon, gerade mit den angedachten neuen Regelungen.

ghf
不管白猫、黑猫,逮住老鼠就是好猫。」

#23 sayalonga

sayalonga

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 639 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 01:59

...ich finde, zur illustration und um missverständnissen vorzubeugen: ich habe 0 (null) punkte in flensburg. die einzigen 3 pkte, die ich je hatte, waren die erwähnten wegen zu schnell in der 70er-zone. vorher nix, und die sind jetzt auch wieder gelöscht.
ergo: ich halte mich sehr an alle vorschriften. und ich spreche hier über einen zeitraum von 35 (!!!) jahren .....
lg saya
..die dummheit und das universum sind unendlich - wobei ich mir beim universum nicht mehr so sicher bin...(A.Einstein)

#24 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 02:26

Logo, dein Auto fährt eh nicht mehr als 30 KM/h.....

:P:D


Nur weil man keine Punkte hat, ist es kein Beweis dafür, dass man sich "sehr an alle Vorschriften hält" *grins*


@Huck Das mit dem Abstand halten ist auf ner Autobahn, die voll ist,ist echt extrem schwierig und anstrengend (ich sag nicht unmöglich)...Hatte beim Leihwagen mal son Abstandspieper drin, der hat mehr gepiept als geschwiegen, seit dem guck ich noch genauer nach ausreichend Abstand.

S.

#25 sayalonga

sayalonga

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 639 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 05:04

slayer!!!!!!!!!!!!!!
aber weitgehendst schon - gibt kollegen, die hatten das dind schon 3 x weg. zwei davon sind nicht mehr kollegen danach, waren auch fahrverbote wegen alk.
irgendwann hattte selbst meine freundliche firma die faxen dicke ;)
..die dummheit und das universum sind unendlich - wobei ich mir beim universum nicht mehr so sicher bin...(A.Einstein)

#26 Hinotori

Hinotori

    Moderatorin

  • Moderators
  • 2.576 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 05:58

Man muss spätestens 15 min hinterm Schild die Geschwindigkeit drauf haben.

Und was die Wegelagerei anbelangt......so was gibts auch.

Mir mal passiert in 2000:
da war ein Ortsausgangsschild immer hinter einer Kurve, dann kamen keine Häuser mehr nix - nur Feld - mit Rad/Fußweg, >2m getrennt entfernt von der Straße.
Immer habe ich nach der Kurve auch Gas gegeben.
Bis auf einmal, als die Kelle kam.
Da haben die das Ortschild plötzlich, sinnfrei und unerwartet 250 m weiter nach hinten versetzt.
Und hinter einem Buschwerk standen sie.......es war in den neuen Bundesländern.
Und derart standen sie auch schon früher am Transit.....kam mir dann bekannt vor.
Warum das Ortsschild nun 250 m versetzt wurde weiss kein Mensch, das wusste selbst die Schmiere nicht - DAS ist Wegelagerei.

Einstmals 120er Straßen sind plötzlich nur noch mit 100 zu fahren - weit und breit nichts von Besiedlung zu sehen, Grund? Straßenschäden.
Die Straße ist 1a in Schuß.
Unfälle? Nicht mehr und nicht weniger als es gab, als man noch 120 fahren durfte.

30kmh zwischen 7 und 16 uhr an Schulen - ja, ok, verständlich, aber nicht überall diese Zeiten - in vielen Dorfgrundschulen ist ab 13:30Uhr spätestens kein Mensch mehr, auch kein Hausmeister mehr. Kein Nachmittagsunterricht, keine Kurse. DAS ist Wegelagerei.
Es gibt schon Diskussionen um diese Zeiten für Ferien.

Man, ich habe auch Kids, aber auch ich fahre sicherlich mal in der 50er mit 60. Allerdings gibts bei mir auch Kopfschütteln, wenn man da mit 80 langbraust.
Man sollte da schon mal mit der Moralapostelei auf dem Teppich bleiben.

Gruss
Hino
 

Natürlich bin ich kompliziert... Ich bin ja auch der Abenteuerurlaub und nicht die Pauschalreise! ツ

catrun4.gif


#27 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 06:27

Hinotori;85485 wrote: Man muss spätestens 15 min hinterm Schild die Geschwindigkeit drauf haben.

15 min?

Man, ich habe auch Kids, aber auch ich fahre sicherlich mal in der 50er mit 60. Allerdings gibts bei mir auch Kopfschütteln, wenn man da mit 80 langbraust.
Man sollte da schon mal mit der Moralapostelei auf dem Teppich bleiben.

NUR 10 KM/H mehr, kann den Tod eines Kindes bedeuten, das zum Thema "Moralapostel" , der reine Bremsweg beträgt bei "nur" 60 11 m!!!! mehr als bei 50 Km/h......ich sag nicht, das mir das nicht auch passiert.....



Siehe Text--Ergänzung: Man darf schneller als 50 fahren, wenn das Ortsschild wieder aufgehoben ist, ich seh da weder ne Wegelagerei noch nen Problem, ob das nun 250 m weiter hinten oder vorne steht.
Die Ausreden schneller zu fahren, als das Schild erlaubt, wird's wohl immer geben, Schuld sind immer die anderen,komisch, dass man aber selber im Auto sitzt und Gas gibt....

#28 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 06:37

Hinotori;85485 wrote: Man muss spätestens 15 min hinterm Schild die Geschwindigkeit drauf haben.

Stimmt so leider auch nicht:

Darf die Polizei direkt am Ortsschild blitzen?


Aktuell kam genau darüber auch nen Bericht im TV, auch da gabs keine 15 m.

S.

#29 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 06:54

Wenn jeder seine eigenen Verkehrsregeln machen würde, würde es in einem Desaster enden. Der eine sagt: 10 km/h mehr ist noch ok, der nächste 20 etc etc.

Die Angaben auf den Schildern mit roter Umrandung sagen die HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT aus, die man fahren darf.

Komiker hat es sehr treffend formuliert.

S.

#30 Dachsbau

Dachsbau

    Members

  • Members
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 09:26

Ich sehe es ähnlich wie Slayer.

ich habe schon einige Kolleginnen und Kollegen erlebt, die den Lappen auch weg hatten. Einige sind auch vor Gericht gezogen mit dem Argument, dass sie den Führerschein zum Broterwerb bräuchten. Die Antwort der Richter, wenn sie es wissen dann halten sie sich an die Bestimmungen.

Also Rechtsschutzversicherung bringt auch nicht immer was.

Ich habe nichts dagegen wenn mal einer 5 oder 10 km/h zu schnell ist.

Was mich viel mehr nervt sind die Idioten die einem in den Kofferraum hineinfahren. Also gefühlt einen Sicherheitsabstand von einem Telefonbuch lassen.

Ich habe mir das übermäßig schnelle Fahren abgewöhnt. Ich komme entspannter bei meinen Kunden an und wenn ich doch mal zu spät sein sollte habe ich ein Handy und kann anrufen.

Vielleicht sollte die Polizei mal mehr auf die Drängler achten und nicht auf die, die mal 5 oder 10 km/h zu schnell sind.

VG

#31 sayalonga

sayalonga

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 639 Beiträge

Geschrieben 19 November 2013 - 11:31

...@dachsbau
riiiiiiiichtig!!!!!!!!!!!! und die einem immer in den gehaltenen sicherheitsabstand hineinfahren... mal eben rechts vorbeischleichen und schwupps- rüber nach links - mir völlig unverständlcih, wenn man sich mal anguckt, wie viele unfälle auf nicht ausreichenden sicherheitsabstand zurückzuführen sind.
..die dummheit und das universum sind unendlich - wobei ich mir beim universum nicht mehr so sicher bin...(A.Einstein)

#32 Hinotori

Hinotori

    Moderatorin

  • Moderators
  • 2.576 Beiträge

Geschrieben 19 November 2013 - 12:30

...und ich sag noch ...Korinthenkakker....sollte natürlich 15 m heissen.

Natürlich gibt es einen Mindesabstand vom Schild zur Meßstelle.
Richtlinien – Unterschiede in den einzelnen Bundesländern ? Rechtsanwalt Kotz Siegen Kreuztal

Gruss
Hino
 

Natürlich bin ich kompliziert... Ich bin ja auch der Abenteuerurlaub und nicht die Pauschalreise! ツ

catrun4.gif


#33 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 19 November 2013 - 01:09

Geschwindigkeitsmessung kurz vor dem Ortsausgangsschild | Rechtsindex


Es bleibt dabei: Erstens steht da nirgends was von 15 m , sondern 150 m, und die beziehen sich überall auf ausserorts.

Mir ist das ganze eh wurst, ich fahre einfach ab Ortsanfangsschild 50 und ab Ortsausgangsschild wieder schneller.

S.

PS: So schreibt man "Korinthenkacker " *g*

#34 Rick

Rick

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 120 Beiträge

Geschrieben 19 November 2013 - 01:40

Ja, ich hatte irgendwann meine 14 Punkte zusammen, da war mir spontan klar : jetzt einmal unachtsam und eine rote Ampel übersehen... dann ist die Karte gelocht.

Also blieb mir nix anderes übrig als mich zu disziplinieren.
Ich habe die Punkte nicht durch rasen und drängeln gesammelt, sondern 1 Punkt hier und einen da, mal mit Anhänger überholt wo es nicht erlaubt war, mal das Handy am Ohr.

Ein halbes Jahr habe ich geschimpft wie ein Rohrspatz und mich über alles aufgeregt.
Seit 5 Jahren habe ich 0 Punkte in Flensburg.
Klar erwischt es mich auch immer mal wieder mit "Kleinigkeiten", neulich in Berlin als "Raser" mit 58 wo 50 erlaubt war...

Gruß

Rick

#35 Hinotori

Hinotori

    Moderatorin

  • Moderators
  • 2.576 Beiträge

Geschrieben 19 November 2013 - 01:40

Ich schreib auch Scheice - dann weiss ich, dass es 100%ig durch den Badwordfilter passt

Gruss
Hino
 

Natürlich bin ich kompliziert... Ich bin ja auch der Abenteuerurlaub und nicht die Pauschalreise! ツ

catrun4.gif


#36 Rollator

Rollator

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2013 - 06:02

Man kann aber nicht nur Punkte bekommen, wenn man zu schnell unterwegs ist, sondern auch wenn man zu langsam ist. Das ist kein Witz! Einem Freund von mir ist das vor Jahren passiert. Dazu muss man sagen, er ist auch im Außendienst und rast ordentlich. Jedenfalls hat er unsere Freunde und Helfer auf einer Autobahnbrücke stehen gesehen. Da er nicht wusste, was eigentlich erlaubt ist, ist er sofort auf die Eisen gegangen. Es kam dann eine Anzeige, weil er nicht wesentlich schneller war, als das Auto, welches er überholt hatte. Im Autohaus bekam er den Tipp: plötzlicher Leistungsabfall vom Motor und der Überholvorgang wurde nur noch beendet um niemanden zu gefährden und an der nächsten Abfahrt ist er runter gefahren und zur Werkstatt. Das hat dann als Begründung gereicht.
Aber mit der Story wird er noch regelmäßig aufgezogen!

#37 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2013 - 06:05

Logo, ist nichts neues. Wer auf der linken Seite der Autobahn permanent nur kriecht z.B.
Und ein Überholvorgang sollte nicht nur mit 3 KM/H schneller erfolgen als der Überholte fährt.

S.

#38 Dachsbau

Dachsbau

    Members

  • Members
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 11 Dezember 2013 - 06:41

Vielleicht sollte sich mal der ein oder andere Raser vor Augen führen das in Deutschlan PKW´s was das überleben angeht nur bis 60 km/h getestet werden. Soll heißen, bei einem Aufschlag von mehr als 60 km/h Plus x ist das überleben fast gleich Null. Wenn ein LKW mit knapp 100 raus zieht reichen also schon 160 km/h und ein paar sekunden dösen.

#39 Dachsbau

Dachsbau

    Members

  • Members
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 11 Dezember 2013 - 06:43

Ach so: heute hat mich ein Porsche Cayenne mit Wohnanhänger in der Baustelle überholt. Erlaubt 80km/h Cayenne ca. 120km/h.

#40 sayalonga

sayalonga

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 639 Beiträge

Geschrieben 12 Dezember 2013 - 04:22

ich glaube den aufprall mit 160kmh möchte ich gar nicht "überleben".
dazu müsste ich dann erst eine andere interpretation des wortes "leben" für mich zulassen...
saya
..die dummheit und das universum sind unendlich - wobei ich mir beim universum nicht mehr so sicher bin...(A.Einstein)




Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0

Impressum