Zum Inhalt wechseln


Anzeigen

T5 JobMesse für Pharmaberater/Klinikreferenten/Medizinprodukteberater (m/w)

28.06.2017: Berlin – Adlershof con.vent., Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin > Anmeldung

11.10.2017: Hamburg – Millerntorstadion Ballsaal des FC St. Pauli, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg > Anmeldung

 

Projekt-Team GmbH – Personalberatung
Aktuelle Außendienstpositionen: Pharma, Klinik, MPB
www.projekt-team.de

Foto

Ärztliche Direktoren


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 PB Don Juan

PB Don Juan

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 115 Beiträge

Geschrieben 21 Juni 2014 - 07:01

Hallo allerseits,

wer kennt es nicht dieses Gefühl beim Direktor zu sitzen wie damals in der Schule: Gespräche mit dem ärztlichen Direktor.
Wie gut könnt Ihr mit Direktoren?
Sind Sie Eurer Meinung nach anders als Chefärzte?
Sind Sie bei Euch wie "Steine auf dem Weg" oder Katalysatoren des Erfolgs?
Klar gibt es solche oder solche (individuell unterschiedliche Farbtypen), aber gibt es Gemeinsamkeiten?

Bin gespannt, was kommt.

Grüße,
PB Don Juan

#2 Rick

Rick

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 120 Beiträge

Geschrieben 22 Juni 2014 - 11:29

Was für eine Frage ?
Jeder der Herren ( jau, alles Herren ) ist anders, hat seine Persönlichkeit.
Wenn da nicht das Verhalten von Alphatiere vorhanden wäre, hätten sie den
Posten nie bekommen, das mag die Gemeinsamkeit sein.
Und das ist auch gut so.

Fang an im Kopf des Kunden zu denken.... was sind die Belange eines ärztlichen Direktors ? Was ist für Ihn und seinen Einflußbereich wichtig und relevant ?

So vorbereitet wird man doch recht schnell als ersntzunehmender Gesprächs- und Geschäftspartner wahrgenommen. Es dauert ein wenig, aber wenn die merken das man selbst die eigenen Interessen mit seinen Interessen abwägt hat man es eigentlich geschafft. Ein ärztlicher Direktor hat genau den Auftrag von seinem Arbeitgeber, er wägt Interessen ab.
Ich habe den gleichen Auftrag von meinem Arbeitgeber.

Gruß

Rick

#3 PB Don Juan

PB Don Juan

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 115 Beiträge

Geschrieben 22 Juni 2014 - 01:32

Eigentlich mehrere Fragen, um den Umgang mit dieser bestimmten Kundengruppe an zu diskutieren. ;-)

Interessanterweise habe ich es auch mit weiblichen Direktoren zu tun.
Auch lassen sie nicht immer das Alphatier heraus hängen. Was aber korreliert ist, je größer die Klinik, desto wichtiger werden Wirtschaftlichkeitsaspekte, obwohl die großen Kliniken theoretisch die Innovation sich eher leisten könnten. Die Belange des ÄD: da wäre es hilfreich zu wissen, salopp gesagt, wie so ein Arbeitstag des ÄD aussieht oder ob es eine Jobdescription gibt. Klar, dass der ÄD als Stakeholder in der Geschäftsführung sitzt und noch weniger mit Patienten zu tun hat als der CA. Ich versuche ja angestrengt den ÄD zu verstehen, andererseits welches Interesse hat er mit mir den Pharmavertreter zu sprechen?
Was sind die Do's and Don'ts beim ÄD?
Ich ende wieder mit weiteren Fragen.

PB Don Juan




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Impressum