Zum Inhalt wechseln


Anzeigen

T5 JobMesse für Pharmaberater/Klinikreferenten/Medizinprodukteberater (m/w)

28.06.2017: Berlin – Adlershof con.vent., Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin > Anmeldung

11.10.2017: Hamburg – Millerntorstadion Ballsaal des FC St. Pauli, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg > Anmeldung

 

Projekt-Team GmbH – Personalberatung
Aktuelle Außendienstpositionen: Pharma, Klinik, MPB
www.projekt-team.de

Foto

Medizinprodukte vs Medis


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Exlerin

Exlerin

    Members

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge

Geschrieben 23 März 2016 - 01:44

Ich frage jetzt mal für einen Kollegen, der überlegt, in den Medizinproduktebereich zu wechseln, weil ihn der Direktverkauf reizt.

 

Weiß jemand, wie es da im Vergleich gehaltsmäßig ausschaut? Direktanstellung, kein DL.

Läuft da viel über Provision, oder wird auch ein anständiges Fixum gezahlt?

Welche Unterschiede gibt es noch?

 

Er hat über 20 Jahre PB-Erfahrung und dementsprechend gute Kontakte im Gebiet.

 

Freue mich auf Eure Antworten!!! :)

 

Exlerin


Auf die Arbeit schimpft man nur so lange, bis man keine mehr hat.
(Sinclair Lewis, amerikan. Romancier, 1885-1951)

#2 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 23 März 2016 - 10:50

Das kann man pauschal nicht beantworten, hängt von Medizinprodukt und von der Firma ab. Und viele Medizinprodukte werden auch nicht direkt verkauft (z.B. Blutzuckermessgeräte,Insulinpumpen etc).

Direkteinstellungen sind hier auch eher selten, ich kann dir aber aktuell sagen, dass auch DL zur Zeit ein sehr gutes Gehalt bezahlen, wenn man einige Jahre Berufserfahrung hat.

 

Für jeden bedeutet  auch ein "anständiges Fixum" etwas anderes, da müsstest du schon konkreter werden. Der Kollege darf gerne selber fragen, wir beissen nicht.



#3 Hinotori

Hinotori

    Moderatorin

  • Moderators
  • 2.576 Beiträge

Geschrieben 30 März 2016 - 08:53

Ich kann Dir für Deinen Freund folgende Auskunft geben - bezogen auf einen Anbieter von modernen Wundauflagen aus dem Süd-west-deutschen Raum:

Anstellung via Q 3000€ + 500€ garantierte Prämie für 1 Jahr + Prämie, wenn die 500€ übertroffen werden.

Übernahme durch das Unternehmen: 3100€ + Prämie.

Es gab Prämienstufen, die jedoch immer weiter höher gehalten wurden und auch durch Kassensusschreibungen immer schwerer einzuhalten waren.

Arge Probleme in Berlin und auch andere Bundesländer folgten.

Sehr starker Verkaufsdruck.

Im Bereich moderne Wundversorgung empfehle ich durchaus eine Weiterbildung als Wundexperte ICW.

Der "Direktverkauf" gestaltet sich hier durch "Verkauf" gg Rezepte von Patienten udn auch Sprechstunden- und Praxisbedarf.

 

Ander Firmen geben sogar noch weniger Fixum, dafür höhere Prämien, jedoch kam man bei zumindest einer Firma nicht an das Fixum dieser einen speziellen Firma heran.

 

Zu Medizinprodukten gehören aber auch andere Sachen wie: Blutzuckermeßgeräte, da kann vielleicht Slayer was zu schreiben, der kennt jemanden sehr gut, der da mal tätig war.

 

Oder auch Lasertechnik, sprich hochwertige Investitionsgüter.


Gruss
Hino
 

Natürlich bin ich kompliziert... Ich bin ja auch der Abenteuerurlaub und nicht die Pauschalreise! ツ

catrun4.gif


#4 Exlerin

Exlerin

    Members

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge

Geschrieben 31 März 2016 - 07:19

Ganz lieben Dank erstmal für Eure Antworten!!!!

 

Es handelt sich um Blutzuckermeßgeräte und wie gesagt eine Direktanstellung.

Momentanes Gehalt ist 65.000 + ca. 15.000 Prämie.

 

Keine Ahnung, ob da ein Wechsel lohnen würde; er ist wohl bei der momentanen Firma nicht so glücklich mit dem Gebiet (und dem RL)...

 

Slayer, da wäre ich für weitere Infos sehr dankbar!


Auf die Arbeit schimpft man nur so lange, bis man keine mehr hat.
(Sinclair Lewis, amerikan. Romancier, 1885-1951)

#5 Hinotori

Hinotori

    Moderatorin

  • Moderators
  • 2.576 Beiträge

Geschrieben 31 März 2016 - 08:06

bei BZM liefen neulich welche für 3300 via Dienstleister in ANÜ


Gruss
Hino
 

Natürlich bin ich kompliziert... Ich bin ja auch der Abenteuerurlaub und nicht die Pauschalreise! ツ

catrun4.gif


#6 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 31 März 2016 - 08:31

Slayer ist dabei, allerdings alles per PM



#7 komiker

komiker

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 400 Beiträge

Geschrieben 20 April 2016 - 07:42

Es gibt in diesem Bereich alles. - Geringverdiener, Hochverdiener, Freelancer- alles eine Frage von Produkt, Markt, Firma. Bei Bewerbungsverfahren immer mal fragen, in welcher Zeit ein Umsatzziel für das entsprechende Produkt erzielt werden sollte. Daran kann man ziemlich schnell erkennen, ob das s für einen ist oder nicht.

LG Komiker



#8 Slayer

Slayer

    Der, der schon immer da war

  • 2 x verwarnt - Gelbe Karte
  • PIPPIPPIP
  • 3.198 Beiträge

Geschrieben 24 April 2016 - 03:46

Wobei dir Umsatzziele in einigen Firmen während des Jahres wieder zurückgenommen werden, wenn es keiner schafft, insofern kann man daran im Grunde auch nicht viel erkennen.

In welcher Firma gibts denn noch realistische Ziele?



#9 komiker

komiker

    Members

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 400 Beiträge

Geschrieben 03 Mai 2016 - 08:23

Ach Slayer,  ich ziehe immer 10 % von vorgegeben Zielen ab, plus 5 % Fehlertoleranz, dann komme ich annähernd an das realistische Ziel. 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Impressum